Alle Produkte bei uns im Ladengeschäft erhältlich!

 

 

 

Gutes Fleisch aus artgerechter Haltung.

 

Erleben Sie den besonderen Geschmack.


US Nebraska Beef – unendliche Weiden.

 

Das „Entrecôte-Steak“, auch „Rib Eye Steak“ genannt, gehört mit etwa 300 - 400 Gramm zu den schmackhaftesten und edelsten Steaks überhaupt und kann sowohl auf dem Grill als auch in der Eisenpfanne perfekt zubereitet werden. Idealer Gargrad: „medium raw“ bis „medium“.

 


 

 

Das „Flank-Steak“, auch kleines Bavette genannt, ist als Bistrocut längst kein Geheimtipp mehr. Vor allem gegrillt ist es ein wunderbares, geschmacksintensives Steak. Mehr noch als zum Beispiel beim Filet, kommt es beim Flank auf hervorragende Herkunft an


 

 Hierzulande wurde der besonders zarte und saftige Muskel früher für die wichtigste Person im Dorf reserviert: den Pastor oder Bürgermeister. Daher auch die Bezeichnungen Pastorenstück, Pfaffenstück oder Bürgermeisterstück. Im amerikanischen Sprachraum wiederum ist es als Tri Tip aufgrund der markanten Dreiecksform benannt. Steaks vom Tri Tip sind perfekt zum Kurzbraten, Smoken oder Grillen


Spanien - 100% Ibérico – das andere Gaumenerlebnis.

 

 

 

Das Pluma 100% Ibérico ist ein dünner Muskel aus dem oberen Rücken mit starker Marmorierung. Ideal auch für die Zubereitung auf dem Grill und im Backofen.

 


 

Liebling der spanischen Kreativ-Küche: das sogenannte geheime Filet – Secreto vom 100% Ibérico. Der fächerförmige Cut ist in deutschen Metzgereien fast unbekannt,  dabei ist er zart wie das echte Filet, aber durch die feine Fleisch­marmorierung viel saftiger und aromatischer. Ein toller Schnitt, perfekt zum Braten, Grillen oder Schmoren. 

 

 


 

 

 

Das Lieblingsstück der Sterne-Köche.

Presa, oberes Schulterstück. Stark marmoriert mit leicht nussigem Geschmack. Geeignet zum Grillen oder Sous-Vide.

 

 

 


 

 

 

 

Carrillera- Schweinebäckchen. Ideal zum Schmoren. Die Schweinebäckchen sind saftig und geschmacksintensiv. Einfache Zubereitung und ein toller Genuss. 

 

 


Qualität verleiht Flügel - Eine Frage der Haltung.

Die Kikok-Hühner stammen von etwa 15 deutschen Höfen mit kleinen Stalleinheiten und strikter Einhaltung der von Züchtern und der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe erarbeiteten Regeln. Die Tiere bekommen rein pflanzliches Futter mit 50 Prozent Mais und weniger Fett und Proteine. Dadurch entwickelt die Haut die typische Färbung der Maishähnchen, und das Fleisch wird fester und aromatischer. Außerdem werden die Hühner bei Kikok antibiotikafrei und in großen Ställen mit Tierschutzstandards weit oberhalb der gesetzlichen Regelungen gehalten und haben viel mehr Zeit zum Wachsen als normales Geflügel.